German Innovation Award

Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 19. Juni 2017 in Tokyo wurden die Gewinner des 9. German Innovation Award „Gottfried-Wagener-Preis 2017“ bekanntgegeben. Der 2008 von deutschen Unternehmen und der Deutschen Industrie- und Handelskammer in Japan ins Leben gerufene Preis wird jährlich an in Japan aktive Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus dem Bereich der angewandten Forschung vergeben.

Für ihre anwendungsorientierten, innovativen und wissenschaftlich exzellenten Forschungsbeiträge wurden im Jahr 2017 prämiert:

  • Prof. Dr. Tatsuo Kaneko, Japan Advanced Institute of Science and Technology, und Dr. Seiji Tateyama, Osaka Organic Chemical Industry Ltd., in der Kategorie „Materialien”;
  • Prof. Dr. Shuro Nakajima, Universität Wakayama, in der Kategorie „Digitalisierung und Mobilität“;
  • Prof. Dr. Katsuaki Tanabe, Universität Kyoto, in der Kategorie „Energie“
  • Dr. Fumihiko Ishikawa, Center for Integrative Medical Sciences, RIKEN, in der Kategorie „Lebenswissenschaften“.

German Innovation Award
(© AHK Japan)
Botschafter von Werthern beglückwünschte die Preisträger und drückte seine Anerkennung für ihre Forschungsbeiträge aus, die an der Spitze des wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts stünden. Er betonte weiter, dass Kooperation in Wissenschaft und Technologie seit jeher eine der Säulen der deutsch-japanischen Zusammenarbeit bilde.

In jeder der vier Kategorien wird ein Preisgeld von 2.500.000 Yen vergeben. Der German Innovation Award steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung.

Sie verlassen die mobil-optimierte Website der Deutschen Auslandsvertretung.